Der Pump Effekt

Muskelaufbau PumpeffektDer Pump…Erinnerst Du Dich daran, wie ehrfürchtig Arnold über den Pump Effekt im Buch „Pumping Iron“ schrieb? Das war kein dummes Geschwafel. Es gibt einige wenige Dinge auf der Welt die wirklich befriedigend und angenehm sind. Ich darf wohl sagen das das Gefühl eines Mega Pumps im Studio wahrscheinlich zu den Besten Dingen gehört, die man fühlen kann.

Yeah, der Pumpeffekt ist wie nichts anderes auf der Welt. Du fühlst Dich massiger…Du bist massiger. Aber mache nicht den Fehler…Der Pump hat nichts mit dem eigenen Ego zu tun. Es ist die pure physische Erfahrung. Denke immer daran–der Pumpeffekt ist ein extrem wichtiger Teil des Muskelaufbau und Masse Puzzles. Als solcher solltest Du versuchen bei jedem Training einen optimalen Pump zu erreichen–nicht damit Du Dich gut fühlst, sondern weil der Pumpeffekt extrem wichtig für den Masseaufbau ist.

Der Pump ist ein wichtiger Indikator für viele Schlüssel Faktoren. Er ist ein Status Check für alle Dinge die mit dem Prozess des Muskelaufbaus zu tun haben. Die Qualität Deines Pumps im Studio steht in direktem Verhältnis zur Intensität und Produktivität Deines Trainings, Deiner konsequenten und bewußten Ernährung und der optimalen Sporternährung. Noch wichtiger, Dein Pump ist der Indikator über den aktuellen Status der anabolen (muskelaufbauenden) Fähigkeiten Deines Körpers…Es ist eine Möglichkeit einzuschätzen wie es in Deinem Körper aussieht, indem Du beobachtest wie er sich anfühlt und aussieht.

Während intensiver Trainingseinheiten und unter direkter Anspannung strömen Blut, Sauerstoff und Nährstoffe in die arbeitende Muskulatur. Wie viel ? Einige Bodybuilding Pros werden sagen das ein extremer Pump 2.5cm an Umfangsvergrößerung ausmachen kann. Wie würdest Du eine Veränderung von 50 auf 52.5cm beim Bizeps finden? In diesem aufgepumpten Stadium werden die Muskeln mit einer Kaskade an Nährstoffen geflutet, was immer an Nährstoffen und Zusatzwirkstoffen im Kreislauf eines Kraftsportlers zirkuliert. Und was passiert wenn Du etwas mit Nährstoffen fütterst?

Produkte für optimalen Pump und Massezuwachs

Produkte für optimalen Pump und Muskelaufbau

In meinem Blog findest Du nicht nur viele Tipps zu Training und Ernährung, im gut sortierten Sporternährungs Shop von Global Nutrition gibt es auch die angesagtesten Muskelaufbau Produkte von Universal Nutrition, Scitec, IronMaxx und BioTech USA. Es gibt darunter viele Pre-Workout Produkte die den Pumpeffekt unterstützen. Mit der nachfolgenden Produktkombination kannst Du neben einem genialem Pump auch einen Muskelaufbau und Kraftzuwachs erwarten, entsprechendes Training vorausgesetzt.

1. BioTech Super Nova
2. BioTech L-Glutamin 500g
3. Scitec 100% Whey Protein Professional

Das Super Nova von BioTech USA als hochkonzentrierte Pre-Workout Formel, erzeugt einen extremen und andauernden Pump beim Training, ohne den Du zukünftig nicht wieder trainieren möchtest. Jedem ambitionierten Bodybuilder ist bekannt, je größer der Pumpeffekt beim Training, umso besser werden die Muskeln beim Training mit Nährstoffen versorgt und der Muskelaufbau wird dadurch optimiert. Eine optimale Ergänzung als Post-Workout Produkt ist das L-Glutamin. Durch die Einnahme von Glutamin nach harten Trainingseinheiten, können katabole Reaktionen vermieden werden. Kein Muskelaufbau ohne ausreichend Protein. Das 100% Whey Protein Professional ist vom Preis-/Leistungsverhältnis und geschmacklich die erste Wahl.

Aktuell findest Du auf der Angebotsseite diverse interessante Muskelaufbau Kombis, mit über 20% Ersparnis gegenüber den Einzelpreisen!! Für individuelle Beratungen zu den Themen Training, Ernährung und Supps steht Dir das Team jederzeit zur Verfügung!

Durch den Pump Effekt hat man die perfekte Möglichkeit der Muskulatur große Menge anaboler (muskelaufbauender) Wirkstoffe zuzuführen. Je mehr dieser vitalen Makronährstoffe und Wachstums Faktoren durch den Blutkreislauf zirkulieren, je größer ist der Pump…Und je besser der Pump, je dramatischer ist das daraus resultierende Muskelwachstum. Die Herausforderung ist nun aber nicht allein den größtmöglichen Pumpeffekt zu erreichen, sondern diesen dann auch möglichst lange zu halten. Durch einen möglichst langen Pump ist auch eine optimale Sauerstoff- und Nährstoffversorgung der Muskulatur gegeben.

Eine kritische Komponente einen intensiven, anhaltenden Pump zu erzeugen ist die optimale Hydratation. Eine ausreichende Flüssigkeitsversorgung im entsprechenden Zeitfenster ist ein absolutes Muß. Zu diesem Zweck sind Kohlenhydrat- und Energydrinks, als auch die typischen Sport Drinks sehr gut geeignet. Aber nichts ist wichtiger als das gute alte H2O. Wasser sorgt für eine Hydrierung der Zellen und unterstützt die Aufspaltung und den Transport der von Dir genutzten Supplements über den Blutstrom. Ohne ausreichend Wasser kannst Du gleich einpacken und nach Hause gehen.

Ein anderer wichtiger Faktor ist eine optimale Bodybuilding Ernährung, speziell im Zeitrahmen der Trainingseinheiten. Die Pre-Workout Ernährung hat vielleicht keinen wirklichen Einfluß auf die Maximierung des Pump Effekts, aber sie ist der Schlüssel für die Maximierung des Masseaufbaus. Die perfekte Nutzung des Pre- und Post-Workout „Fensters“ der optimalen Masseaufbau Möglichkeiten ist oft der unterscheidende Faktor zwischen Bodybuildern die konstante Zuwächse beim Muskelaufbau und Kraftzuwachs erzielen und denen die einfach nur trainieren, aber keine wirklichen Fortschritte erzielen.

Für mich beginnt dieser Prozess mit einer normalen Pre-Workout Mahlzeit reich an Protein und komplexen Kohlenhydraten als letzte Mahlzeit vor meinem Training. Etwa 30min. vor dem Training nehme ich dann das Animal Pump mit reichlich Wasser ein. Das sorgt für eine mega aufgepumpte Muskulatur schon zu Beginn meines Workouts. Um die Muskulatur auch während des Trainings mit allen wichtigen Aufbau Nährstoffen zu versorgen nutze ich entweder einen selbst gemixten Trainings Shake mit essentiellen Aminosäuren und Glutamin, oder ich nutze den speziell von Universal entwickelten Intra-Workout Shake. Ich beende mein Training mit dem Animal Nitro und danach einem Protein Shake. Innerhalb der nächsten Stunde nehme ich dann eine weitere normale, nährstoffreiche, ausbalancierte Mahlzeit ein.

Diese ausgedehnte Postworkout Mahlzeit unterstützt den Körper dabei, die anabolen Effekte des Pumps deutlich zu verlängern. Unnötig zu erwähnen das ich neben meinen normalen Mahlzeiten und den Protein Shakes noch diverse Kapseln und Tabletten zur Unterstützung diverser Stoffwechsel Aktivitäten meines Körpers einnehme. Als fortgeschrittener Bodybuilder habe ich keine andere Möglichkeit meine Form weiter aufzubauen, als die besten legalen Sporternährungsprodukte einzusetzen–ich bin auf keiner Geburtstagsparty sondern Wettkampf Bodybuilder.

Zum Schluß noch folgendes; Dein Trainingsstil und Deine Trainingsphilosophie beeinflussen ebenfalls die Qualität des Pumpeffektes. Einen optimalen Pump erreichst Du am Besten mit einem guten Mittelwert aus moderater Wiederholungsanzahl und vernünftiger Gewichtswahl–geeignet um die optimale Muskelermüdung zu erzielen und das intrazelluläre Blutvolumen auf ein Maximum zu steigern.

Powerlifting Techniken wie einzelne extrem schwere Sätze mit fünfminütiger Pause (auch wenn sie von Zeit zu Zeit ihren Platz haben) sind nicht wirklich geeignet einen extremen Pump zu erzielen. Auf der anderen Seite, ein „Pumper“ zu sein und dutzende von Wiederholungen mit Baby Gewichten zu machen ist auch kein Weg einen guten Pump zu erreichen und Masse aufzubauen. Finde die goldene Mitte, trainiere hart und schwer und, wie mein Bekannter Schak sagt, trainiere bis zu dem Punkt wo der Pumpeffekt auf seinem Maximum ist, nicht darüber hinaus. Das ist der Schlüssel zum Erfolg.

Der Pumpeffekt…Es gibt für einen Kraftsportler nichts genialeres–kein Gefühl wie dieses auf der Welt. Arnold führte etwas ein…er lebte sein Leben als Bodybuilder und fragte sich nicht, was seine tägliche Suche nach dem Mega Pump für seine außerirdische Physis bewirkte. Esse wie ein Mann, plane Deine Zusatzversorgung mit Sporternährungs Produkten sorgfältig, trainiere intelligent und Du wirst Deine Ziele erreichen. Nutze den Pumpeffekt für den extremsten Muskelaufbau, den Du je erlebt hast.

Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, würden ich mich sehr freuen, wenn Du ihn weiterempfiehlst. Nutze dazu einfach einen der Buttons weiter unten.

Interessante Artikel:

Ernährungspläne:
Vorwettkampf Diät #1
Vorwettkampf Diät #2
Vorwettkampf Diät #3
Die Auswahl des richtigen Animal Produktes
Tips zum Animal Pak
Muskelaufbau Training
Innereien auf dem Ernährungsplan
Muskelaufbau in der Off-Season.

Ähnliche Beiträge...

3 thoughts on “Der Pump Effekt”

  1. Dennis sagt:

    Hallo..ich habe mal eine frage und hoffe nicht allzu doof dabei wirken, aber ich habe nicht ganz verstanden was mit Pumpeffekt gemeint ist :(…umschreibt der Pumpeffekt einfach den Trainingssatz mit einer intensität auszuführen, wo man ab der 5-6 Wiederholung schon kämpfen muss um eventuell noch gerade so 1-2 Wiederholungen zu schaffen..? Ist das damit gemeint? Wenn ja dann mache ich das ungewusst, den wenn ich zb, kurzhantel Brustmuskel trainiere zurzeit mit 22,5 kg pro Arm muss ich bei 3 Sätzen ab der 5-6 Wiederholung schon mächtig kämpfen um auf meine bevorzugten 8 Wiederholungen zu kommen…Sollte das nicht mit dem Pump gemeint sein, bitte ich nochmal um eine genaue Umschreibung…Aber Pumpt dann nicht auch eigentlich jeder, den warum sonst sollte ich Gewichte stemmen und ins Fitness Center Renen wenn ich nicht ans Limit gehe? Dann kann ich auch Zuhause mit ner 2liter Cola Flasche trainieren…Spaß bei Seite, hoffe es gibt hier noch Menschen die mir die frage beantworten..danke…

    • Darek Charlebes sagt:

      Hallo Dennis,

      kein Problem, ich denke es gibt viele Bodybuilding Anfänger, denen der Begriff Pumpeffekt noch nicht ganz klar ist. Der Pumpeffekt hat nichts mit der konkreten Anzahl an Wiederholungen zu tun. Es ist allgemein ein Begriff für einen physiologischen Effekt beim Krafttraining. Durch Gewichtstraining kommt es nach einer Reihe von Wiederholungen (beim Muskelaufbau Training etwa zwischen 8-12) zu Blut- und Flüssigkeitsansammlungen in der trainierten Muskulatur.

      Der Effekt resultiert aus einer Aufeinanderfolge von Dehnungen und Kontraktionen der arbeitenden Muskelfasern. Dadurch wird buchstäblich mehr Blut in die trainierte Muskulatur gepumpt und verweilt dort während der Trainingseinheit und auch noch eine Zeit danach. Es gibt Wirkstoffe wie Arginin, die als NO Booster in Pre-Workout Produkten den Pump Effekt noch aufgrund einer Durchblutungsverbesserung verstärken können.

      Gruß

      Darek

  2. Cpt.Barbell sagt:

    Cooler Artikel, fette Oberschenkel!! Es geht nichts über einen heftigen Pump beim Training. Was die Flüssigkeitszufuhr betrifft, das kann ich nur bestätigen. Ich trinke meistens 2 Stunden vor dem Training schon nach und nach 1-11/2 Liter, dann gibt es noch einmal 30min. vor dem Training einen Pre-Workout Shake mit Aminos, Creatin und Dextrose. Das Animal Pump habe ich auch schon getestet, ich lasse aber meist die rote Kapsel weg, da mir das sonst zu heftig wird und mein Kreislauf spinnt. Ansonsten bekomme ich meist schon durch meinen Trainingsplan einen heftigen Pump.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.