Definition und Aufbau fettfreier Muskelmasse

Körperfettreduktion und nachfolgender Masseaufbau Ich brauche einen Tipp wie ich am besten Muskelmasse aufbaue und trotzdem meinen Körperfettanteil reduzieren kann. Ich plane das in 2 Phasen: Im ersten Monat möchte ich meine Definition verbessern und den Körperfettanteil reduzieren, danach soll eine Masseaufbau Phase folgen in der ich aber versuche meinen Körperfettanteil zu halten. Ich habe allerdings nicht viel Erfahrung in Sachen Definition und Masseaufbau. Kannst Du mir einen Tipp geben?

Was Deinen Plan betrifft zuerst zu definieren und dann Masse aufzubauen, davon kann ich Dir nur abraten. Du wirst ansonsten auch selbst herausfinden, das es wesentlich effektiver ist Masse aufzubauen wenn der Körperfettanteil höher ist. Dies erlaubt Dir höhere Gewichte zu nutzen, was wiederum für einen größeren Wachstumsreiz für die Muskulatur sorgt. Mit einem niedrigeren Fettanteil wäre das so nicht möglich.

Das ist auch eines der Probleme bei der Vorwettkampf Diät. Die Kraft lässt nach, nicht nur weil Dir wenig Energie für das Training zur Verfügung steht, sondern auch allgemein weil Du härter bist. Fett macht stark, auch weil es die Biomechanik der Bewegungsausführung günstig beeinflusst und unterstützt. Schaue Dir Kraftdreikämpfer an. Es gibt nicht viele Bodybuilder die gute Kraftdreikämpfer sind, schon garnicht Bodybuilder in Wettkampf Form.

Nur meine Meinung, aber dahinter stehen 17 Jahre Erfahrungen im Kraftsportbereich, davon viele Jahre als Wettkampf Sportler.

Tags

Ähnliche Beiträge...

One thought on “Definition und Aufbau fettfreier Muskelmasse”

  1. Reinhold Bernd sagt:

    Kann ich nur unterstützen. Ich würde auch auf jeden Fall erst einmal weiter Muskelmasse aufbauen und dann erst definieren. Du kannst ja trotzdem in der Masseaufbau Phase darauf achten, das Du Dich gesund und ausgewogen und vor allem zuckerfrei ernährst. Gerade die Reduzierung der Kohlenhydrat- und vor allem der Zuckerzufuhr bringt schon viel wenn Du fettfreie Muskelmasse aufbauen willst.

    Für optimalen Muskelaufbau ist auch ausreichend Power nötig. Ein massiger Körper kann nun einfach mehr Power freisetzen, damit höhere Gewicht bewegen und dadurch wiederum einen größeren Wachstumsreiz auf die Muskulatur ausüben.

    Wenn Du dann ausreichend Masse aufgebaut hast, kannst Du anfangen mit dem Feinschliff und der Körperfettreduktion. Dazu die Kohlenhydratzufuhr noch weiter reduzieren, auch natürlich generell die Kalorienzufuhr, nur Deine tägliche Protein Einnahme sollte weiter bei etwa 2g pro Kg Körpergewicht liegen.

    Dann mal viel Erfolg !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

17 + sieben =

Real Time Analytics