Muskelaufbau Extrem

Muskeln aufbauen mit Tipps vom Bodybuilding Profi

Extremer Muskelaufbau – Training und Ernährung

Es gibt viele durchschnittliche Bodybuilder, aber nur sehr wenig wirklich herausragende. Es sind aber oft nur Kleinigkeiten die im Bodybuilding viel bewirken. Wer extremen Muskelaufbau erreichen möchte, der muss sowohl was die Ernährung als auch das Training betrifft alle Möglichkeiten ausschöpfen. Du gehörst schon zu denjenigen die ihre Sache ernst nehmen. Du bist heute massiger als Du es je für möglich gehalten hast. Die Chancen sind groß das 99 % aller Sportler mit denen Du regelmäßig im Studio trainierst ihr letztes Hemd weggeben würden, um Deine Physis zu erlangen. Aber das ist Dir egal, Du machst das Bodybuilding nicht für irgend jemand anderen, willst keinem imponieren oder Angst einjagen, sondern nur um ganz für Dich allein alles aus Deinem Körper heraus zu holen.

Du lebst Dein Leben für die einzigartige Herausforderung. Du bist auf der Jagd. Dieser nie enden wollende Kampf, gegen Dich selbst, die Gewichte, gegen die Stimme in Deinem Kopf die sagt "Genug ist genug". Das ist einzig und allein Dein eigenes bizarres Streben und Du bist allein auf der Straße. Auch wenn Du andere mit Deiner Physis stets verblüffst, Du willst noch mehr. Deine Ansprüche sind noch höher. Wenn Du aber überlegst wie weit Du schon gekommen bist, ist es wirklich möglich das noch zu toppen, diesen extra Kilometer noch zu laufen? Ja verdammt, es ist möglich!

Um wirklich einen extremen Muskelaufbau und eine Hammer Physis zu erlangen, muss man sich auch auf die kleinen Dinge konzentrieren. Die Details die oft zur Seite geschoben werden, weil man sie für unwichtig hält. Ein echtes Tier muss ein Verfechter des kleinsten Details sein, weil es tief im Innersten spürt das hier der Schlüssel zum Erfolg liegt. Wie man die nächsten 5 Kilo Muskelmasse aufbaut steht verborgen im Kleingedruckten, die Zeilen die der Typ der sich neben Dir an der Beinpresse quält nicht lesen will.

Ernährung & Nahrungsergänzung

1. Trinke einen zusätzlichen Shake.
Klingt simpel genug. Kann eigentlich nicht schwierig sein, oder? Die wirklich engagierten Bodybuilder wissen wie wichtig es ist zusätzliches Protein einzunehmen und haben kein Problem damit, einen Protein Shake 3-4 mal am Tag zu sich zu nehmen. Aber nach einer Weile stellt sich der Körper auf die aktuelle Nährstoffeinnahme ein und der Masseaufbau stagniert. Das ist der Zeitpunkt an dem es Sinn macht einen weiteren Proteinshake oder zusätzliche Aminosäure Tabletten einzunehmen. Schon hast Du eine zusätzliche Proteinmahlzeit, die zusätzliche 40, 50 vielleicht 60 g Protein und ein paar hundert nährstoffreiche Kalorien zusätzlich dem Körper zuführt. Etwas so simples wie ein zusätzlicher Protein Shake am Tag kann für den Muskelaufbau einen großen Unterschied bedeuten. Muskel Aufbau Armmuskulatur

2. Achte auf optimale Auswahl von Nahrungsergänzungs Produkten.
Mache Dir Gedanken über Deine konkreten Trainingsziele und wähle Produkte, die einen extremen Muskelaufbau fördern. Informiere Dich in einschlägigen Foren, nutze unsere zahlreichen Artikel zum Thema Bodybuilding und Sporternährung, um eine Auswahl zu treffen. Betrachte die Nahrungsergänzung als einen festen Bestandteil Deiner täglichen Routine. Mache Dir einen Plan was Du an Trainings- und Nichttrainingstagen einnehmen solltest und wann: Als Basis Supplements sind z.B. das Animal Pak, Protein Shakes, Glutamin, Creatin, BCAAs empfehlenswert. Führe möglichst ein Tagebuch über Deine Ernährung und die von Dir eingenommenen Sporternährungs Produkte. Wenn Du Deine Supps aufgrund der Einnahmezeiten mit zur Arbeit, Schule, Uni nehmen musst, dann versuche das entsprechend einzurichten.

3. Bereite Deine Mahlzeiten vor.
Hochwertige Ernährung ist das Rückgrat Deines Muskelaufbaus. Ein extremer Muskelaufbau ist nicht allein mit Nahrungsergänzungs Produkten möglich. Um sicher zu stellen das Du eine adäquate, gesunde Bodybuilding Ernährung jeden Tag zu Dir nimmst, versuche Gerichte vorzukochen und im Kühl-/Gefrierschrank aufzubewahren. Du kannst dann portionsweise hochwertige Mahlzeiten zu Dir nehmen, wenn Dein Zeitplan einmal etwas eng ist und Du nicht auf Fast Food Produkte zurück greifen willst. Das sorgt für einen stetigen Massezuwachs und sorgt für deutlich reduzierte Fast Food Exzesse, da Du nicht mehr die Ausrede hast Du hättest keine Zeit etwas zuzubereiten und nur eine Fertig Pizza im Gefrierschrank. Noch besser ist es natürlich wenn Deine Zeit es erlaubt, oder Deine Frau/Freundin die Arbeit der Köchin übernimmt, alles frisch zuzubereiten.

Training

1. Die großen drei Bodybuilding Grundübungen.
Versuche die Trainingseinheiten mit den Basis Übungen als Grundlage zu gestalten. Kniebeugen, Kreuzheben und Bankdrücken. Diese Übungen sollten in einem Trainingsplan mit dem Trainingsziel Masseaufbau enthalten sein. Nutze die Übungen an den Maschinen und isolierte Muskelaufbau Übungen für kleinere Muskelgruppen, sozusagen als das Sahnehäubchen Deines Trainingsplans. Aber die echten Bringer, die Freihantelübungen, sind das Werkzeug um eine beeindruckende Physis und das Ziel "Muskelaufbau extrem" auch zu erreichen. Es ist Zeit zurück zu den Wurzeln des Bodybuildings zu kehren. Konzentriere Dich auf die Basics und setze so Dein Ziel um, gruselig stark durch diese Powerlifting Favoriten zu werden. Du kannst dann beobachten, wie der Körper förmlich explodiert und neues Muskelwachstum generiert wird. Ja, die Übungen sind heftig, sie tun richtig weh und das ist einer der Gründe weshalb sie so wirkungsvoll sind.

2. Trainiere alle Muskelgruppen.
Du solltest kein Bodybuilder sein der nur eine monströse Brustmuskulatur bekommen möchte. Dein ganzer Körper sollte von Kopf bis Fuß eindrucksvoll und symmetrisch sein. Daher solltest Du auch die Details beachten. Trainiere Deine Unterarm Muskulatur noch nach dem Bizeps Training. Baue Übungen für die Halsmuskulatur und den Trapezius ein, nachdem Du die Schultermuskulatur trainiert hast. Powere Deine Waden aus nachdem Du Quadrizeps und Beinbeuger fertig gemacht hast. Und vergesse nicht Deine Bauchmuskulatur vernünftig zu trainieren. Vergesse nichts! Mache dieses Komplett Training und Du wirst sehen, zusammen mit den anderen schon von Dir umgesetzten Muskelaufbau Tipps, wie Du die gewünschte Masse aufbaust.

3. Stretching.
Ein vernünftiges Stretching ist ein weiterer grundlegender Bestandteil eines effektiven Bodybuilding Trainingsprogramms, wird aber leider von vielen Bodybuildern nicht entsprechend gewürdigt. Stretching ist aber extrem wichtig wenn es um neues Muskelwachstum und vor allem die Gesunderhaltung der Muskulatur geht. Die Integration ausgewählter Stretching Übungen kann das Bindegewebe und die tiefliegenden Muskelfasern auf neues Wachstum vorbereiten und hat zusätzlich einen positiven Einfluss auf die Aufnahme von Post-Workout Sporternährungs Produkten. Keiner von uns in diesem Eisenschmeißer Sport ist auch nur halb so beweglich wie er es sein sollte. Das kann aber ein großes Hindernis sein wenn es um einen deutlichen Muskelaufbau ohne Probleme geht. Ganz zu schweigen von der Verletzungs Prävention durch regelmäßiges, sinnvolles Stretching. Versuche kurze Stretching Übungen zwischen den Sätzen zu machen und baue einige tiefe, hochintensive Dehnungseinheiten nach dem Training einer Muskelgruppe ein. Du wirst feststellen was das für das Training für einen Unterschied bedeutet.

Jetzt hast Du die grundlegenden Infos erhalten. Du bist jetzt ausgestattet mit neuen "Waffen", neuen Werkzeugen um den nächsten Level in Sachen Muskelaufbau extrem zu erreichen. Laufe diesen extra Kilometer. Die Tatsache das Du ein nachdenklicher, konstant prüfender und beobachtender Bodybuilder bist, macht bei der Bewältigung der Gesamtdistanz den Unterschied. Erinnere Dich daran: Das Geheimnis zum Erfolg liegt verborgen in den Kleinigkeiten. Es wird Zeit die verborgenen Möglichkeiten im Sinne Deines Trainingsziels umzusetzen, Muskelaufbau extrem ist für jeden Sportler möglich, der die Basics für sich umsetzt.

Ähnliche Beiträge...

3 thoughts on “Muskelaufbau Extrem”

  1. Enrico sagt:

    Hallöchen, ich habe mal eine frage zum fettfreien muskelaufbau^^ dazu muss ich sagen das ich eigentlich sehr schnell verbrenne, bzw. nicht groß masse ansetze. jetzt hab ich mir gedacht ich mach mir eine kombie mit creatin + nur whey protein, amino2100 und beta alanin…um möglichst kein fett anzusetzen bzw. nur reine muskelmasse aufzubauen und das fett was noch da ist zusätzlich zu verbrennen ?

    Was haltet ihr davon ist das gut oder ?….brauch echt hilfe bei diesem thema sorry^^

    danke schonmal im vorraus.

    mfg Enrico

    • Darek Charlebes sagt:

      Hey Enrico,

      neben den Produkten spielt natürlich die Ernährung die wichtigste Rolle, wenn es darum geht, fettfreie Muskelmasse aufzubauen. Du kannst die Kombi aber schon ganz gut nutzen, ergänzen würde ich das noch mit BCAAs, die gerade bei einer kalorienreduzierten Ernährung dafür sorgen sollen, dass keine katabolen (muskelabbauenden) Reaktionen auftreten. Ein hochwertiges und günstiges BCAA Produkt ist z.B. das Liquid BCAA von BioTech USA. Hier gibt´s mehr Infos.

      Je nach Budget kannst Du das noch durch einen thermogenen Fatburner wie z.B. das BioTech Thermo Drine Pack ergänzen, das sorgt dafür, dass Du noch schneller Deinen Körperfettanteil reduzieren kannst und insgesamt härter wirst. Nähere Infos zum Produkt findest Du hier. Dann bei der Ernährung darauf achten, dass Du wenig/keine zuckerhaltigen Sachen zu Dir nimmst und auch wenig gesättigte Fette. Stattdessen hochwertiges Protein aus pflanzlichen und tierischen Quellen, komplexe Kohlenhydrate aus Vollkornprodukten und viel Gemüse.

      Gruß

      Darek

  2. Michi sagt:

    Seit ich mich schwerpunktmäßig auf schwere Freihantelübungen konzentriere, geht es mit dem Muskelaufbau auch wieder aufwärts. Bis vor einem Jahr habe ich überwiegend an Maschinen trainiert, da kam nach ein paar Jahren ein Punkt, an dem es mit dem Muskelaufbau nicht weiterging. Mir hat das persönlich aber noch nicht gereicht, für mich war extremer Muskelaufbau immer das Trainingsziel. Ich mache jetzt Basisübungen wie Langhantel Bankdrücken, Kniebeugen, Klimmzüge (aber auch Rudern mit Kurzhanteln/Langhantel), KH Nackendrücken, Langhantel Bizepscurl, etc.

    Auch meine Proteinzufuhr habe ich umgestellt, ich versuche alle 2-3h Protein zu mir zu nehmen, vor dem Schlafen gibt´s dann den letzten Casein Shake. Das hat mir richtig was gebracht und ich bin mit dem Muskelaufbau Effekt zufrieden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *