Arginin und die Potenz – Einnahme, Wirkung, Dosierung – Potenzsteigerung

von admin am 1. Oktober 2012

Arginin – Potenzmittel zur Potenzsteigerung und für den Muskelaufbau

Potenz steigern mit Arginin Nachfolgend ein paar Grundlagen zur Aminosäure Arginin, mögliche Nebenwirkungen und die Effekte für den Muskelaufbau und als natürliches Potenzmittel zur Potenzsteigerung. Gerade die potenzsteigernden Eigenschaften machen Argininprodukte bei Potenzstörungen zu einer sinnvollen Nahrungsergänzung.

Beim Arginin handelt es sich um eine Aminosäure. Aminosäuren wiederum sind kleine Moleküle, die schon von Natur aus im menschlichen Organismus vorkommen. Sie treten in 99 Prozent der Fälle in einer Kettenform auf, meistens in der “L” Form – daher wird Arginin auch als L-Arginin bezeichnet. Längere dieser Ketten werden “Proteine” genannt, oder es wird auch von Eiweiss gesprochen. Im menschlichen Körper kommen bis zu 20 unterschiedliche Aminosäuren vor. Egal welche Aminogruppe, jede beinhaltet stets und mindestens ein Stickstoffatom.

Wenn Aminosäuren zusätzlich eingenommen werden, können diverse Funktionen im menschlichen Organismus erleichtert und gefördert werden. So gibt es z.B. Effekte für den Muskelaufbau und die Potenz, wenn Arginin in flüssiger Form oder in Form von Tabletten/Kapseln eingenommen wird. Daher wird L-Arginin schon seit vielen Jahren erfolgreich als natürliches Potenzmittel ohne Nebenwirkungen genutzt.

Arginin ist im Übrigen eine Vorgängersubstanz des Stickoxids (NO). Dabei handelt es sich um ein Molekül, dessen erstaunliche Wirkung im menschlichen Körper erst vor kurzer Zeit entdeckt wurde. 1998 wurde hierfür der Nobelpreis verliehen. Im Rahmen der Forschungen zum NO wurden auch die potenzsteigernden Eigenschaften entdeckt.

Neben der potenzsteigernder Wirkung ist Arginin aber noch an vielen anderen Prozessen im Körper beteiligt, so z.B. an der Immunabwehr, der Bekämpfung freier Radikale, der Übertragung von Signalen an die Muskelzellen, einer Anregung der Wachstumshormon Produktion, der Unterstützung des Fettstoffwechsels und Arginin ist auch noch an der Förderung eines gesunden Cholesterinspiegels beteiligt.

Arginin Produkte

Im Shop können Sie diverse argininhaltige Produkte zu günstigen Preisen kaufen.

Ganz neu im Programm  ist das ArginMax von Biotech USA, ein sehr interessantes und günstiges Arginin Kombiprodukt. Neben dem AAKG ist noch ein speziell auf die Bedürfnisse von Männern abgestimmter Vitamin- und Mineralkomplex enthalten. Dazu noch Wirkstoffe wie amerikanischer und koreanischer Ginseng und Ginkgo Biloba. Nähere Infos, Inhaltsangaben, Dosierungsempfehlungen nach Klick auf das Bild.

Das GH max ist das meistverkaufte Matrixprodukt von Universal Nutrition. Es enthält neben hochdosiertem Arginin zusätzlich die Aminosäure L-Ornithin und weitere, sich gegenseitig ergänzende Zusatzstoffe. Das Produkt kann sowohl als Muskelaufbau Produkt, als auch zur Potenzsteigerung und als Antiaging Produkt (empfohlen auch im Buch BioAging von Vanessa Halen) genutzt werden (180 Tabl. für € 30.90). Ein weiteres Produkt ist das NOX 3 von Universal Nutrition mit hochdosiertem L-Arginin Alpha-Ketoglutarat + Ketoisocaproat, dass von Sportlern gerne als NO-Supplement für eine deutliche Durchblutungssteigerung und den damit verbundenen “Pump Effekt” genutzt wird.Potenzsteigerung, Arginin bei Impotenz, Muskelaufbau Libido Steigerung

Weitere Argininprodukte im Programm: Das Arginin Simplex 1200 von IronMaxx mit 1100mg Argininhydrochlorid pro Kapsel (260 Kapseln pro Dose). Wer die flüssige Variante bevorzugt, für den ist das IronMaxx Arginin Simplex 6500 Liquid gedacht, das Produkt wird in einer 1 Liter Flasche angeboten mit 6500mg L-Arginin pro 25ml Portion. Vorteil der flüssigen Variante, die Aufnahme über die Darmschleimhaut erfolgt deutlich schneller. Beide Argininvarianten sind für alle diejenigen interessant, die auf der Suche nach einem reinen Argininprodukt sind.

Ein interessantes Kombiprodukt mit Arginin ist der Testosteron Booster T-360 mit Arginin, Acetyl-L-Carnitin, Tribulus und Zink. Das T-360 von Scitec, der Nachfolger vom Testopump, ist sowohl als Muskelaufbau Produkt, als auch als Potenzmittel gedacht. Die Anregung der Testosteronproduktion und die Unterstützung des Blutflusses sind sowohl für den Muskelaufbau, als auch die Potenzsteigerung vorteilhaft. Pro Packung sind 108 Kapseln einzeln in Blister verschweißt enthalten.

Maca Kapseln zur Potenzsteigerung

Mit den Maca Origin 1300 Tricaps® von IronMaxx gibt es auch einen natürlichen Arginin Lieferanten, gewonnen aus dem südamerikanischem Knollengewächs Lepidium Meyenii. Diese Pflanze wächst in den Hochlagen der Anden. Das aus der Maca Knolle gewonnene Pulver wird dort schon seit Jahrhunderten von den Einheimischen zur allgemeinen Steigerung der Leistungsfähigkeit, als Immunstimulanz und als Mittel zur Potenzsteigerung eingenommen. Eine Vielzahl an sekundären Pflanzenstoffen, Aminosäuren, Mineralien, Vitaminen und hormonähnlichen Substanzen, macht die Einnahme von Maca als Potenzmittel und Nahrungsergänzung zur allgemeinen Leistungssteigerung interessant.

Arginin Wirkung – Potenzsteigerung, Antiaging, Muskelaufbau

Was geschieht genau, wenn Arginin dem menschlichen Organismus separat zugeführt wird? Meistens ist dieser Wirkstoff in Präparaten zum Trinken oder in Tabletten/Kapselform enthalten. Wenn die Aminosäure als Nahrungsergänzung eingenommen wird, steigt der NO-Spiegel im Körper an. Die Auswirkungen einer Einnahme sind eine länger anhaltende Entspannung der Blutgefäße. Dadurch kann eine stetige Durchblutungsverbesserung gewährleistet werden. Nun wird auch verständlich, warum Sportler diese Aminosäure bevorzugt einnehmen. Kann die Durchblutung gefördert werden, führt dies zu einer besseren Sauerstoff- und Nährstoffversorgung der arbeitenden Muskulatur. Der Sportler oder die Sportlerin können so zum Beispiel länger eine bestimmte Ausdauersportart betreiben. Ebenso kann mit der Einnahme von Arginin der Aufbau von Muskulatur gesteigert werden. Aufgrund der besseren Durchblutung, wird auch auf Dauer ein schnellerer und nachhaltigerer Muskelaufbau unterstützt.

Dieser Aspekt konnte relativ einfach geklärt werden. Jedoch stellt sich die Frage, wie sich die Potenz eines Mannes nach Einnahme verhält. Es wurde bereits erwähnt, dass Arginin zu einer Durchblutungsverbesserung im Allgemeinen führt, das gilt auch für die Schwellkörper im Penis. Interessant erscheint auch, dass diverse verschreibungspflichtige Potenzmittel (darunter auch das bekannteste) ebenfalls durch die Anreicherung von Arginin wirksam werden, allerdings auf einer anderen Stoffwechselebene.

Arginin Nebenwirkungen

Wachstumshormon Booster L-Arginin bei Potenzproblemen
Anders als z.B. bei dem Potenzmittel Viagra, macht sich eine Arginineinnahme erst nach einiger Zeit bemerkbar. Der Effekt für die Potenzsteigerung tritt nach ein paar Tagen ein – dafür ist mit keinen unerwünschten Nebenwirkungen bei der Einnahme von Arginin zu rechnen. Selbst wenn die betreffende Person am Tag rund 10 bis 20 Gramm einnimmt, treten nur sehr selten Nebenwirkungen auf.

Ab und an berichten Personen, ganz gleich ob sie eine Potenzsteigerung oder einen gezielten Muskelaufbau erreichen möchten, dass sie manchmal mit Magenproblemen kämpfen. Sollten diese auftreten, empfiehlt es sich mit einer geringeren Menge zu beginnen und danach zu steigern. Für Sportler die eine höhere Dosierung nutzen (empfehlenswert sind ca. 5g täglich) ist zusätzlich eine entsprechende Sporternährung mit einer täglichen Protein Einnahme von ca. 2g pro Kg Körpergewicht empfehlenswert. So kann die bessere Nährstoffversorgung der Muskulatur optimal ausgenutzt werden.

Die Wirkung, die durch eine Einnahme der Aminosäure Arginin erzielt werden kann, ist sehr vielfältig. Nach kurmäßiger Einnahme über ein paar Wochen kann die Erektionskraft durch Stickstoffretention spürbar unterstützt werden. Eine Verbesserung der Durchblutung durch Gefäßwandentspannung wird gefördert und ein positiver Einfluss bei erhöhtem Blutdruck ist möglich. Häufig tritt in Bezug mit Arginin, auch der Begriff L-Arginin auf. Diese beiden Begrifflichkeiten können gleich gesetzt werden. Der Name L-Arginin leitet sich vom lateinischen Wort “Argentum” – Silber – ab. Die Aminosäure konnte in der Vergangenheit nämlich zuerst als Silber-Salz isoliert werden.

Die Aminosäure Ornithin wird häufig im Zusammenhang mit L-Arginin genannt. Bei Ornithin handelt es sich um eine basische, nichtproteinogene Aminosäure. Sie tritt ebenfalls in der schon erwähnten L-Form auf. Die Aminosäure L-Ornithin kommt nicht direkt im Eiweiss des menschlichen Körpers vor, sie wird im Harnstoffzyklus aus L-Arginin gebildet. Ganz geklärt ist die Wirkungsweise von Ornithin noch nicht, vermutet wird ein positiver Einfluss auf das Immunsystem, auch die Erhöhung der Insulin- und Hormonausschüttung könnte durch Ornithin gesteigert werden.

Die Einnahme von Aminosäuren in Form von Ornithin haben ebenfalls positive Effekte in Bezug auf eine bessere Muskeldurchblutung, Potenzsteigerung und Gefäßerweiterung. Viele Anwender von Arginin Produkten die diese bei Potenzproblemen nutzen, kombinieren die Einnahme mit einer Maca Kur.

Potenzsteigerung mit Arginin-Produkten

Wer durch die Arginin Anwendung bei Potenzstörungen ein optimales Ergebnis erzielen möchte, sollte auch auf eine gesunde Ernährung Wert legen. Am besten hierfür eignet sich eine ausgewogene Ernährung mit hochwertigen Kohlenhydraten, Proteinen. Vor allem auch Vitamine und Spurenelemente sollten in ausgewogenem Verhältnis eingenommen werden. Nur so kann bei der Einnahme ein optimales Ergebnis für die Potenz, die allgemeine Durchblutungsförderung und bei sportlichem Hintergrund die Wirkung für den Muskelaufbau erreicht werden. Hier noch ein interessanter Artikel zum Thema Bodybuilding zur Libido und Potenzsteigerung.

Jetzt auch direkt per Android Smartphone oder iPhone Arginin Produkte im mobilen Shop kaufen. QR-Code einscannen, App downloaden und installieren und beim ersten Einkauf 5,- € sparen.

Bequem und sicher, auch auf Rechnung. Weitere Infos auch nach Klick auf das Banner.

Häufige Tags: Arginin Nebenwirkungen | Arginin Einnahme | Arginin bestellen | Arginin Potenz | Arginin Viagra Ersatz | Arginin Wirkung | Arginin Impotenz | Arginin Potenzsteigerung | Potenzmittel Tribulus | L-Arginin bei Potenzstörungen |

GD Star Rating
loading...
Arginin und die Potenz - Einnahme, Wirkung, Dosierung - Potenzsteigerung, 3.0 out of 5 based on 65 ratings

{ 21 Kommentare… sie unten lesen oder einen hinzufügen }

Ralf H. Oktober 6, 2012 um 07:32

ich würde gerne einmal ein Arginin Produkt testen, kann mir jemand eine Empfehlung geben, welches der diversen Produkte ich nehmen sollte. Ich habe eigentlich keine Probleme mit der Potenz, sondern wollte Arginin eigentlich eher als Ergänzung zum Ausdauersport nehmen. In diversen meist englischsprachigen Artikeln habe ich gelesen, dass Arginin aufgrund durchblutungssteigernder Eigenschaften auch für Ausdauersportler interessant ist. Hat von euch schon jemand Erfahrungen mit Arginin in Kombination mit Ausdauersportler macht? ich würde mich über eine Antwort freuen. Gruß Ralf

Antworten

TRiMichel August 27, 2013 um 15:02

Hi Ralf,
ich bin Radsportler, genauer Mountainbiker und nutze Arginin schon seit Jahren regelmäßig in Kurform über jeweils ca. 8-10 Wochen mit 5g Arginin täglich. Die besten Erfahrungen habe ich mit Arginin Alpha Ketoglutarat (kurz AAKG ) in flüssiger Form gemacht. Ich nutze dafür das BioTech AAKG Shock Extreme. Die Wirkung ist schon eindrucksvoll, wenn man das Produkt erst mal ca. 1-2 Wochen eingenommen hat. Gerade im aerob-anaeroben Grenzbereich an harten Anstiegen, wird man deutlich leistungsfähiger, die Übersäuerung setzt nicht so schnell ein und ich habe gerade bei harten Trainingseinheiten/Wettkämpfen eine deutlich bessere Leistungsfähigkeit. Im Alltag macht es sich außerdem positiv bemerkbar, dass man sich allgemein belastbarer fühlt.

Antworten

Thomas Herwald Oktober 7, 2012 um 11:16

Hey Ralf,

ich bin Triathlet und habe schon diverse Argininprodukte getestet, allerdings meist in Kombination mit anderen für den Ausdauersport interessanten Produkten. Empfehlen kann ich zum Beispiel eine Kombination aus dem Arginin Simplex von IronMaxx (ich nutze dabei die flüssige Variante) und dem Citrullin Malat. Gerade bei Trainingseinheiten jenseits der Grundlagenausdauer habe ich so eine spätere Muskelübersäuerung festgestellt.

Im Winter mache ich verstärkt Krafttraining im Studio, auch hier kann ich bei Training mit schweren Gewichten eine spätere Übersäuerung feststellen.

Gruß

Thomas  

Antworten

Benno M. Oktober 17, 2012 um 17:13

Ich habe vor 3 Monaten das erste Mal ein Arginin Produkt getestet. Kaufgrund waren Erfahrungsberichte, die ich in diversen Foren über die Wirkung von Arginin im Ausdauersport gelesen habe. Mich haben die blutdrucksenkenden Eigenschaften aufgrund der Gefäßwandentspannung interessiert. Ich habe zwar nicht gleich eine Wirkung gespürt, aber nach ca. 1-2 Wochen konnte ich feststellen, das meine anaerobe Schwelle anstieg und ich bei härterem Intervalltraining länger durchhalten konnte. Mich haben zwar die angeblich potenzsteigernden Eigenschaften von Arginin nicht interessiert, meine Erfahrungen mit dem Arginin nach jetzt 3 Monaten zeigen aber, dass es tatsächlich positive Einflüsse auf die Potenz gibt. Ich denke man kann daher argininhaltige Produkte schon auch als natürliches Potenzmittel empfehlen. Ich persönlich nutze das Arginin Simplex von Scitec.

Antworten

Reinhard Mai 2, 2013 um 09:39

Mich haben die diversen seriösen Studien über die Wirkung von Arginin auf die Potenz so neugierig gemacht, dass ich vor jetzt gut 4 Monaten ein Arginin Produkt das erste Mal ausprobiert habe. Mit jetzt 53 Jahren habe ich schon seit längerem Probleme mit der Potenz. Ich habe wie viele einen stressigen Job und fühle mich oft abgespannt und antriebslos. Nach den ersten Tagen der Arginin Einnahme war ich zuerst enttäuscht, da ich keine großen Änderungen bemerkt habe. Aber nach ca. 10-14 Tagen hat sich eine Wirkung eingestellt. Zum Einen habe ich festgestellt, dass ich mich insgesamt fitter und vitaler fühlte, zum Anderen konnte ich zu meiner großen Freude feststellen, dass meine Erektionsstörungen nachließen. Der Sex mit meiner Frau macht mir wieder Spaß, es hat sich dadurch auch psychisch für mich viel geändert und die Versagensangst vor dem Geschlechtsverkehr ist verschwunden. Aktuell nehme ich etwa 5 Gramm Arginin täglich in flüssiger Form zu mir.

Antworten

-Tommy- Mai 21, 2013 um 14:19

Da ich ungern Medikamente einnehme und daher auf die klassischen Potenzmittel wie Viagra und Co. verzichten möchte, habe ich vor ca. 4 Monaten das erste Mal ein Arginin Produkt getestet. Ich leide an Durchblutungsstörungen, dass betrifft auch die Schwellkörper. Meine Potenzstörungen haben mich psychisch ziemlich angeschlagen, fühlte mich nicht mehr als vollwertiger Mann.
Mich hat dann ein Artikel in einem Buch neugierig gemacht und ich habe mir auf Empfehlung das GHmax gekauft. Jetzt nach etwa 3 Monaten dauerhafter Einnahme kann ich nur sagen, ich bin mit der Wirkung sehr zufrieden. Ich habe schon vorher aus dem Bericht über Arginin erfahren, dass sich eine Wirkung erst zeitverzögert einstellt. So war es auch bei mir, nach 2 Wochen habe ich aber eine deutliche Veränderung festgestellt. Meine Erektionen waren deutlich stärker, ich hatte wieder Spaß am Sex. Die Dosis habe ich mittlerweile etwas reduziert, die positiven Effekte auf meine Potenz sind geblieben. Ich kann das Produkt nur empfehlen.

Antworten

PaulinaH. Mai 22, 2013 um 11:42

Mein Mann leidet schon länger unter Potenzproblemen, zum Arzt will er aber nicht und Medikamente will er auch nicht einnehmen. Der Artikel über das Arginin hat mich neugierig gemacht. Es gibt nur sehr viele verschiedene Produkte. Haben Sie auch schon andere Arginin Präparate getestet? Ist das GH max das Beste gewesen? Wie ist die Dosierung bei der Einnahme über einen längeren Zeitraum? Würde mich über eine Antwort freuen.

Antworten

-Tommy- Mai 23, 2013 um 08:14

Ich habe zuerst ein Flüssig Arginin genutzt, das gefiel mir besser, da ich nicht so gerne Tabletten einnehme. Von der Wirkung her ist das GHmax aber spürbar besser, das liegt vielleicht an den Zusatzstoffen neben dem Arginin. Ich habe die Empfehlung erhalten das Produkt in Kurform über 3 Monate einzunehmen und dann eine 2-wöchige Einnahmepause einzulegen, die steht gerade an. Die ersten 6 Wochen nahm ich 3x täglich 2 Tabletten ein, vor dem Frühstück, dem Mittagessen und dem Schlafen gehen. Die zweiten 6 Wochen nur noch 2×2 Tabletten, vor dem Frühstück und vor dem zu Bett gehen. Nebenwirkungen hatte ich mit der Dosierung keine.

Antworten

Manfred39 Juni 14, 2013 um 09:43

Ich habe auch mit Arginin sehr gute Erfahrungen gemacht, was die Verbesserung meiner Potenzprobleme betrifft. War am Anfang skeptisch, ob das Arginin auch erprobte Potenzmittel wie Viagra ersetzen kann, aber nach ein paar Wochen regelmäßiger Einnahme war ich mit der Wirkung sehr zufrieden. Ich habe mir aufgrund vieler positiver Erfahrungsberichte das GH max gekauft. Meine Potenzstörungen sind sicher auch psychisch bedingt (viel Streß im Beruf und in der Familie), fühle mich oft ausgelaugt und energielos. Nach ca. 2-3 Wochen Arginin Einnahme habe ich aber auch allgemein eine Verbesserung meiner Physis bemerkt, bin deutlich vitaler und gefühlt auch stressresistenter. Ich habe auch keine Nebenwirkungen bekommen, jedenfalls keine negativen.

Antworten

Jolly91 Juni 19, 2013 um 12:13

Bin auf der Suche nach einem Potenzmittel, will aber keine Medikamente einnehmen. Kann man ein Arginin Produkt wirklich mit Viagra und Co vergleichen, was die Wirkung betrifft? Ich habe schon seit mehreren Jahren Potenzstörungen, was mich ziemlich belastet. Stress spielt bei mir auch eine wichtige Rolle, manchmal auch Lustlosigkeit, wenn man schon lange verheiratet ist.

Danke für die Info, ich werde Arginin wohl auch mal testen, scheint ja auf jeden Fall auch so eine sinnvolle Nahrungsergänzung zu sein.

Antworten

BodoP. Juli 1, 2013 um 21:12

Ich habe Erfahrungen mit Viagra & Co. und auch mit Arginin. Viagra hat bei mir eigentlich ganz gut gewirkt, hatte nur teilweise ziemlich heftige Kopfschmerzen nach der Einnahme. Musste aber feststellen, das Viagra nicht immer wirkt. Nach einem langen Arbeitstag ging auch mit Viagra meist nichts mehr.
Beim Arginin hatte ich ähnlich positive Wirkungen wie bei Viagra, allerdings nicht sofort nach der ersten Einnahme. Es hat bei mir etwa 10 Tage gedauert (bei 5 Gramm Arginin täglich) bis ich bemerkte, dass meine Erektionen härter wurden und länger anhielten. Nebenwirkungen bei der Arginin Einnahme hatte ich keine. Ganz im Gegenteil, ich fahre in meiner Freizeit viel Rennrad und bemerkte, dass ich bei längeren, harten Trainingseinheiten nicht mehr so schnell ermüde. Ich werde Arginin daher weiter regelmäßig in Kurform einnehmen.

Antworten

BertHH Juli 12, 2013 um 15:47

Ich kann aus eigener Erfahrung als Langzeitanwender von L-Arginin nur sagen, bei mir zumindest ist es ein Ersatz für Potenzmittel aus der Apotheke. Meine Potenzstörungen fingen an, als ich etwa 45 Jahre alt war. Viel Stress im Büro und auch privat, aber auch in ruhigeren Phasen bemerkte ich, dass meine Potenz nachließ. Zuerst viel das noch nicht wirklich auf und meine Frau machte sich immer lustig darüber, wenn ich bemerkte, dass ich das Gefühl hätte, langsam impotent zu werden. Leider wurden die Probleme aber immer größer, sicher auch teilweise kopfgesteuert. Ich habe dann im Internet recherchiert und bin auf das Arginin aufmerksam geworden. Nach kurzer Überlegung habe ich mir Arginin in Kapselform bestellt und täglich ca. 4-5 Gramm eingenommen. Die erste Wirkung konnte ich nach ca. einer Woche feststellen, aber eher allgemeiner Art, fühlte mich insgesamt vitaler. Ob der Gedanke daran, dass Arginin ein wirkungsvolles Potenzmittel ist, einen Placebo Effekt bei mir hatte, keine Ahnung. Aber meine Potenzstörungen sind nach regelmäßiger Einnahme über einen Zeitraum von 1-2 Monaten deutlich besser geworden. Mittlerweile nutze ich Arginin seit ca. 3 Jahren regelmäßig. Dabei nehme ich es in Kurform über je 3 Monate ein und mache dann eine 2-3 wöchige Einnahmepause. In der Einnahmepause nehme ich seit kurzem Tribulus und habe das Gefühl, dass das ebenfalls positiv für meine Potenz ist.

Antworten

TorbenB. August 21, 2013 um 16:02

Wenn Du was suchst, um die Potenz zu steigern, dann ist L-Arginin sicher die beste Wahl, wenn man keine synthetischen Potenzmittel wie Viagra einnehmen will. Ich nutze schon seit Jahren eine Kombination aus Arginin und Ornithin (im Produkt GHmax) und Tribulus Terrestris. Bin sehr zufrieden, keine Potenzprobleme mehr, allgemein fitter, Blutdruck ist runter gegangen und vor allem, ohne Nebenwirkungen. Gegen allgemeine Lustlosigkeit hilft das wohl aber auch nicht, da muss man vielleicht beim Sex mal ein bisschen mehr Phantasie entwickeln, damit wieder Schwung in das Liebesleben kommt. Der Kopf sollte also schon mitspielen, dann ist Arginin sicher ein super Mittel für die Potenz.

Antworten

MichaHH September 14, 2013 um 22:32

Kann ich auch bestätigen, das Arginin ist eine effektive Alternative zu Potenzmitteln aus der Apotheke. Nachdem ich einen Bericht im Buch BioAging über Arginin und Ornithin und speziell über das Produkt GHmax gelesen habe, wollte ich das unbedingt selbst einmal testen. Ich habe die empfohlene Dosierung von 6 Tabletten täglich genutzt (entspricht etwa 5Gramm Arginin und 2.5 Gramm Ornithin). Nach etwa 5-6 Tagen stellte sich allerdings erst die erste spürbare Wirkung ein, meine Erektionen wurde härter und ich konnte länger. Was für mich aber mindestens ebenso wichtig ist, meine Blutdruckwerte sind jetzt nach etwa 2 Monaten Einnahme (mit einer Einnahmepause von etwa einer Woche dazwischen) von im Schnitt 150/110 auf etwa 130/96 zurück gegangen. Ich bin auch allgemein aktiver und belastbarer geworden. Meine Erfahrungen mit dem Arginin sind also absolut positiv. Meine Frau nimmt die Tabletten jetzt auch schon seit ca. 3 Monaten ein und ist auch sehr zufrieden. Das Arginin auch einen positiven Aspekt auf die Libido hat, kann meine Frau bestätigen.

Antworten

Johann Hierzer September 29, 2013 um 09:09

Ich bin 83 Jahre und hab die Absicht eine weit jüngere Frau zu Heiraten. Aber…?
Hilft auch mit diesem Alter Arginin? Bitte um Antwort, Danke.

Antworten

Darek Charlebes September 30, 2013 um 12:36

Das kann man so pauschal nicht sagen. Generell ist es (leider) so, dass in der Altersklasse zwischen 70-80 schon die Hälfte aller Männer unter Potenzstörungen leiden. Gründe dafür sind z.B. eine Erschlaffung der Muskulatur des Beckenbodens, eine schlechtere Sauerstoffversorgung und auch die Durchblutung des Penis verschlechtert sich durch den Alterungsprozesse. Für letzteres ist sicher die Einnahme von Arginin eine positive Maßnahme und auch allgemein für die Vitalität. Sie könnten auf jeden Fall einmal eine Einnahme von Arginin in Kurform über 2-3 Monate testen. Für Sie wäre
das GHmax ein gutes Kombiprodukt, dass zusätzlich Ornithin enthält, dass die Produktion und Freisetzung von Wachstumshormonen (HGH) steigert.

Antworten

Enrico April 13, 2014 um 20:56

Hallo, kann man bei einer eventuellen Überdosierung von T-360 was falsch machen ? ..Ich probiere den Booster erstmals seit einer Woche aus ..irgendwie geht mir`s seit der Zeit nicht ganz gut ..ich bin mir aber nicht sicher ob es daran liegt

Antworten

Darek Charlebes April 14, 2014 um 13:59

Hallo Enrico,

was meinst Du mit “Überdosierung”? Wie viele Kapseln hast Du täglich eingenommen? Die Dosierungsempfehlung liegt ja bei 4 Kapseln täglich, ich kenne aber viele Leute, die für eine stärkere Wirkung auch 6 Kaps. am Tag ohne Nebenwirkungen einnehmen. In der Regel sind alle Inhaltsstoffe sehr gut verträglich, auch in höherer Dosierung.

Da Du nicht dazu geschrieben hast, was Du damit meinst, dass es Dir nicht gut geht, kann ich auch nich beantworten, ob es mit der Einnahme im Zusammenhang stehen könnte. Man kann natürlich auch nie ausschließen, dass man allergisch auf einen der Inhaltsstoffe reagiert. Wolltest Du das Produkt als natürliches Potenzmittel oder für den Muskelaufbau nutzen?

Antworten

otto burger Juli 1, 2014 um 15:14

guten tag,

bin durch zufall auf Arginin gestoßen und hat mich neugierig gemacht, 75 jahre alt und herzinsuffiezent
und praktisch impotent, kann dieses mittel bei mir noch etwas bewirken, ehrliche antworten !

mit freundlichen grüßen

Otto burger

Antworten

Darek Charlebes Juli 1, 2014 um 16:31

Guten Tag Herr Burger,

eine ehrliche Antwort; was die Potenzprobleme betrifft, schwer zu sagen, da diese im Alter und bei einer Herzinsuffizienz vielschichtige Ursachen haben können. Arginin an sich ist aber eine sehr empfehlenswerte Nahrungsergänzung, speziell auch im Alter, da es allgemein vitalisierend wirkt. Im Buch BioAging von Vanessa Halen finden Sie dazu viele interessante Informationen. Arginin kann sehr gut als allgemeines Antiaging Mittel eingesetzt werden und es ist bei kurmäßiger Einnahme durchaus möglich, dass sich auch positive Wirkungen in Bezug auf Potenzstörungen einstellen.

Mit freundlichen Grüßen

Darek Charlebes

Antworten

HolgerB_52 August 25, 2014 um 13:27

Viagra ging bei mir gar nicht, ich hatte nach der Einnahme meistens Kopfschmerzen und keine Lust mehr auf Sex. Die Male wo es keine Kopfschmerzen gab, hatte ich schon eine bessere Erektion, aber mit Arginin was mir mein Hausarzt als Ergänzung empfohlen hat, hatte ich den gleichen Effekt, nur ohne Nebenwirkungen.

Ich habe jetzt gerade eine 7-Wochen Kur mit dem Mens ArginMax hinter mir und bin damit sehr zufrieden. Insgesamt nehme ich aber 3x 3 Tabletten täglich ein (statt der empfohlenen 2×3), die letzten 3 Tabletten vor dem Schlafen gehen. Vorher war die Wirkung noch nicht so stark, jetzt merke ich aber deutlich, dass sich meine Potenzprobleme deutlich gebessert haben.

Antworten

Einen Kommentar hinterlassen

Vorheriger Beitrag:

Nächster Beitrag: